Carte Blanche / Bouchra Ouizguen (NOR/MAR)

Die Tanzkompanie Carte Blanche ist eines der berühmtesten zeitgenössischen Tanzensembles Norwegens. Seit 2014 steht die Kompanie unter der künstlerischen Leitung von Hooman Sharifi, von 2008 bis 2014 hatte Bruno Heynderickx diese Position inne.

Carte Blanche wurde 1989 in Bergen gegründet und bekommt seitdem internationale Anerkennung. Die Kompanie, die sich aus bis zu fünfzehn norwegischen und internationalen Tänzer*innen zusammensetzt, beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit Fragen zu Identitäten, Nationalitäten, Grenzen, Geschlechtern, den eigenen Privilegien und Zuschreibungen und den Rechten von Minderheiten. 

Aktuelle Arbeiten von Carte Blanche sind 'We are here together' (2016), eine Tanzperformance, die sich mit Kannibalismus, Ritualen und Massenbewegungen auseinandersetzt und 'While they are floating' (2017), eine Arbeit, die sich mit der Bewegung von Geflüchteten beschäftigt und versucht individuelle Geschichte in den Tanz zu übersetzen. 

Im Rahmen von NORDWIND werden Carte Blanche und die marokkanischen Choreografin Bouchra Ouizguen ihre gemeinsame Tanzperformance Jerada zeigen.

Bouchra Ouizguen, 1980 in Ouarzazate geboren, ist eine marokkanische Tänzerin und Choreografin. Sie war 2002 Mitbegründerin von ANANIA, der ersten zeitgenössischen Tanzkompanie Marokkos und feiert seit einigen Jahren mit ihrer Compagnie O weltweit Erfolge. Das Ensemble aus fünf Aïtas, Nachtclubsängerinnen, die in Marokko als angebliche Prostituierte ebenso glorifiziert wie verachtet werden, tanzten bereits in den Choreografien 'Madame Plaza' und 'Ha!' (2012). 2014 entwickelte sie ihre Arbeit 'Corbeaux', ein Tanzstück mit siebzehn Tänzerinnen, das auf der Biennale Art in Marrakesch gezeigt wurde. Im Rahmen des Festivals 'WE DON'T CONTEMPORARY' auf Kampnagel 2015 präsentierte Ouizguen das dritte Stück, das sie gemeinsam mit ihrem weiblichen Ensemble inszeniert hat: 'Ottof' -Ameisen. Darin erklärt sie die Bühne zur Kampfzone alltäglicher Widerstände: Dem Rassismus, den Machos und den wiederkehrenden Erniedrigungen setzen die Frauen ihre kräftigen Stimmen und sinnlichen Bewegungen entgegen.

Des Weiteren wurde ihre Arbeiten auf dem Montpellier Danse Festival 2015 und dem Festival d’Automne in Paris 2016 gezeigt

 

Projekte des Künstlers:

Dezember 2017

Veranstaltungen filtern

Keine Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen als ICS-Datei herunterladen
X