Nils Gaup (NOR)

Athi-Patra Ruga

Nils Gaup, geboren 1955, ist ein samisch-norwegischer Regisseur. Nach einer Schauspielausbildung eröffnete er das erste Theater in nordsamischer Sprache in Kautokeino. Mit seinem ersten Film 'OFELAŠ - The Pathfinder' erreichte er den internationalen Durchbruch. Der Film wurde auf nordsamischer Sprache gedreht und musikalisch von dem samischen Musiker Nils-Aslak Valkeapää begleitet, der auch eine der Hauptrollen im Film spielt. Der Film war für den Oscar der Kategorie Filme aus dem Ausland kategorisiert. Er wurde auf internationalen Filmfestivals gezeigt und repräsentiert die samische Community.

Weitere Filme Gaups waren u.a. 'Gestrandet' (1991), nach der Geschichte Robinson Crusoe und 'North Star' (1996), als auch 'Glasdukkene' (2014). 

Das Tromsø International Film Festival ist eines der größten Filmfestivals Norwegens. Im Rahmen der Feier zum 100 jährigen samischen Nationalfeiertag zeigte das Tromsø International Film Festival vier samische Filme, die die Community der Samen repräsentieren. Musikalisch begleitet wird der Film mit seiner beeindruckenden Naturkulisse und seinen kraftvollen Bildern von einem Ensemble aus Musiker*innen der nordischen Jazz- und samischen Musikszene, die hierfür einen eigenen Soundtrack entwickelt haben. Das Ensemble besteht aus dem Leiter Jakop Janssøn, einem norwegischen Schlagzeuger, Marja Mortensson, einer norwegischen Sängerin, die auch die traditionelle samische Gesangstechnik des Yoik, einem eintönigen, gutturalen Gesang, beherrscht. Vladislav Demin ist Violinist, Kristian Olstad spielt Guitarre und Magnus Wiik, spielt Dobro, Mandoline und Banjo.

Projekte des Künstlers:

November 2017

Veranstaltungen filtern

Keine Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen als ICS-Datei herunterladen
X