Fehlermeldung

Notice: Undefined index: title in _link_sanitize() (Zeile 495 von /kunden/328310_10997/webseiten/2011/sites/all/modules/link/link.module).

Teach Us to Outgrow Our Madness (ISL)

Teach Us to Outgrow Our Madness (ISL)

Freitag, 9. Dezember 2011
Dezember
19:30

TEACH US TO OUTGROW OUR MADNESS beschäftigt sich mit intensiven Frauen-Beziehungen, zwischen Schwestern, Nonnen, Hexen, besten Freundinnen oder Haremsdamen, und prüft sie auf Rivalitäten, Geheimnisse, Gerüchte und Grausamkeiten, aber auch Liebenswürdigkeit, Bindungen und bedingungslose Liebe.
Fünf Frauen. Ein schreckliches Geheimnis. Fünf scheinbar zeitlose Gestalten, besessen von einem Geist, der das zeitweise so gesittete Quintett mit dionysischer Energie überkommt. Dieses Stück vereint Tanz, Live-Musik und Geschichtenerzählen zu einer erschreckenden aber auch befreienden Erfahrung.
Die Tänzerin und Choreographin Erna Omarsdottir ist eine von Islands interessantesten und erfolgreichsten Künstlerinnen und seit einigen Jahren auch international eine feste Größe. Sie arbeitete u. a. mit Anne Teresa De Keersmaeker, Les Ballets C de la B und Jan Fabre. Erna Omarsdottir wurde viermal in Folge von der Zeitschrift Tanz als herausragende Performerin ausgezeichnet. 2008 war sie Kurzzeit-Residentin im Choreographischen Zentrum K3 auf Kampnagel.

Künstlerische Leitung / Artistic direction Erna Omarsdottir
Choreografie, Text und Kostüm / Choreography, texts and costumes Sissel Merete Bjorkli, Riina Huhtanen, Sigridur Soffia Nielsdottir, Erna Omarsdottir and Valgerdur Rúnarsdóttir
Ferner von / also created by Margret Sara Gudjonsdottir
Musik und Text / Music and texts Lieven Dousselaere and Valdimar Johannsson
Dramaturgieassistentin / Dramaturgy assistant Karen María Jónsdóttir
Licht / Lightdesign Sylvain Rausa
Bühnenmeister / Stage manager Eric Civel Produktion,
Vertrieb / Production, distribution Esther Welger-Barboza
Produktionsfirma / Production Company, Institution Shalala ehf - Erna Omarsdottir
Koproduktion / Coproduction Les Antipodes’09 / Le Quartz – Scène Nationale de Brest, La Passerelle – Scène Nationale de Saint-Brieuc, drodesera /centrale FIES, le CNDC Centre national de danse contemporaine Angers in the frame of the «accueil studio / Ministère de la Culture et de la Communication»
Mit Unterstützung von / Supported by Norden – Nordic Culture Point, Kampnagel (Hamburg – Germany), ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival, De Warande - Turnhout (B), Vooruit (Ghent – Belgium), Workspace Brussels and Reykjavik city
Dank an / Thanks to Mugison, Amber Haines, Asly Bostancy, Michaela, Les Bains, Olof Soebech, Roberto Flores Moncada and Martin Meddourene / Cinema 7 asbl